Wir sind ein Ingenieurbüro für Tragwerksplanung aus der Metropolregion Nürnberg, Fürth und Erlangen. Wir betreuen Projekte in ganz Bayern und planen Tragwerke nicht nur effizient und ästhetisch, sondern allen voran auch sicher. Darüber hinaus bieten wir ein breites Leistungs-Portfolio für jegliche Bauprojekte an, von Brandschutzplanung und Bauplanung, Bauleitung bis hin zu Beweissicherung. Gerne kümmern wir uns auch ganzheitlich um Ihr Bauprojekt, damit nicht nur Ihr Tragwerk, sondern Ihr ganzes Vorhaben Bestand hält. Bei dem Ziegler Ingenieurbüro sind Sie an der richtigen Adresse!

Unser Ingenieurbüro für Baustatik in Fürth erstellt Tragwerksplanungen für die Bauphysik sämtlicher Gebäudeklassen. Unter Tragwerksplanung wird auch umgangssprachlich die “Statik” oder “Bauphysik” verstanden. Benötigen Sie einen “Statiker”? Beim Ziegler Ingenieurbüro sind Sie richtig.

Mit der statischen Berechnung wird die Standsicherheit des Bauwerkes nachgewiesen (Grenzzustand der Tragfähigkeit (GZT)). Dadurch wird sichergestellt, dass das Bauwerk ausreichend „stark“ dimensioniert wird, damit keine unmittelbare Gefahr für Mensch und Umwelt besteht und gesetzliche Vorgaben eingehalten werden.

Unverbindliche Beratung vereinbaren

Der Grenzzustand der Gebrauchstauglichkeit (GZG) in der Tragwerksplanung

Tragwerksplanung Statiker Fürth

Ein wichtiger Punkt bei der Tragwerksplanung ist der sogenannte Grenzzustand der Gebrauchstauglichkeit (GZG).

Demnach muss bei der statischen Berechnung eines Tragwerks auf folgende Dinge geachtet werden:

 

 

  • Die Durchbiegung einer Stahlbetondecke darf einen bestimmten Grenzwert nicht überschreiten. Die Decke darf sich z.B. nicht derart stark durchbiegen, dass die anliegenden Fensterscheiben zerspringen.
  • Die Schwingungen der Decke dürfen sich nicht unangenehm anfühlen und die Wohnqualität beeinflussen.
  • Eventuelle Risse in Decken dürfen ein bestimmtes Maß nicht überschreiten.
  • Auch Brandschutz, Schallschutz, Wärme und sonstige wichtige Faktoren spielen eine nicht zu unterschätzende Rolle.

Es gibt also eine ganze Reihe an Faktoren, die der Tragwerksplaner berücksichtigen muss. Sie können sich jedoch auf die langjährige Erfahrung und Kompetenz unserer Ingenieure verlassen – wir nehmen Ihnen diese Sorgen ab. Dann kann Ihr Projekt kompetent und sicher durchgeführt werden.

Grenzzustand der Gebrauchstauglichkeit (GZG) vs. Grenzzustand der Tragfähigkeit (GZT)

Der Grenzzustand der Gebrauchstauglichkeit (GZG) wird weitaus „strenger“ behandelt als der Grenzzustand der Tragfähigkeit (GZT). Das heißt in vereinfachter Darstellung, dass eine Stahlbetondecke sich eigentlich einige Zentimeter durchbiegen kann, ohne das Tragwerk bzw. die Gesamtstatik zu gefährden.

Der Grenzzustand für die Gebrauchstauglichkeit wird dabei jedoch um ein Vielfaches überschritten. Der Bauherr zeigt sich trotz sicherer und gesetzlich unbedenklicher Konstruktion irritiert, wenn sich z.B. seine Wohnzimmerdecke um 15 cm durchbiegt und auf einer Schrankwand aufliegt. In diesem Fall ist die Wohnzimmerdecke zwar “tragfähig”, aber nicht “gebrauchstauglich”.

Dies hat zur Folge, dass es sich subjektiv (und durchaus auch objektiv) so anfühlt, als steige in den letzten Jahren die allgemein verwendete Stahlmenge im Betonstahl. Unsere Gesellschaft toleriert nämlich zum jetzigen Zeitpunkt nur selten Risse in Gebäude – dabei ist nicht jeder Riss unbedingt ein Baumangel.

Es mussten sich trotzdem bereits viele Richter und Mediatoren mit der Frage der Rissbreitenbeschränkung befassen. Um die Risse zu minimieren, muss jedoch zwangsläufig mehr Baustahl in den Stahlbeton eingebaut werden. Sinnvoll ist das aus Sicht des Tragwerksplaners aber nicht immer – beim Bauen werden heute gefühlt zu viele Ressourcen in Nebensächlichkeiten investiert. Mithilfe unseres Büros und unseren optimierten Bewehrungsplänen können Sie sicher sein, dass Ihr Bauprojekt effektiv unterstützt wird.

Marc Ziegler und die Ära der „wasserundurchlässigen Keller“ (WU)

In der Zeit vor meinem Studium zum Bauingenieur schloss ich eine Lehre zum Maurer ab und verbrachte somit ein paar Jahre aktiv auf dem Bau. Mein Studium finanzierte ich ebenfalls durch meine Arbeit als Maurergeselle. Zu Beginn meiner Lehre (1997) war es noch üblich, Kellergeschosse aus Mauerwerkssteinen zu errichten. Für die gewünschte Dichtheit wurde anschließend mit Dickbeschichtung gearbeitet. Diese Methode war jahrelang der Industriestandard.

Die Norm für Abdichtungen wurde jedoch Anfang der 2000er Jahre verschärft, sodass die Dickbeschichtung schlicht unwirtschaftlich wurde. Dies läutete die Ära, aber auch das große Missverständnis über die wasserundurchlässigen Keller (“WU-Keller”) ein.

Ist mein Keller wasserundurchlässig?

Uns ist aufgefallen, dass viele Bauherren und auch Bauträger Keller in Neubauten als “WU-Keller” bezeichnen, obwohl es sich laut Norm lediglich um Stahlbetonkeller handelt. Für einen WU-Keller muss tatsächlich eine bestimmte statische Berechnung und Fugenplanung erstellt werden. Gerne beraten wir Sie auf die Frage hin, ob Ihr Keller tatsächlich ein WU-Keller ist oder ob es sich lediglich um einen Stahlbetonkeller handelt.

Lernen Sie uns kennen

Das Fürther Ingenieurbüro Ziegler steht für langjährige Erfahrung und fachliche Kompetenz. Unser Expertenteam kümmert sich gerne um jegliche Ihrer Anliegen. Wir betreuen, planen und steuern Bauprojekte privater, gewerblicher und öffentlicher Auftraggeber in allen Leistungsphasen in ganz Bayern.Bei weiteren Fragen und Anliegen freuen wir uns über Ihre Nachricht.

Kontaktieren Sie uns

Diese Leistungen bieten wir Ihnen an

Sie suchen für Ihr Bauprojekt noch den passenden Partner für Tragwerksplanung? Bei uns sind Sie an der richtigen Adresse. Das Portfolio vom Ingenieurbüro für Baustatik Ziegler umfasst folgende Leistungen:

  • Tragwerksplanung: Bauphysik erfordert fachlich kompetente Experten. Wir erstellen Tragwerksplanungen bzw. Planungen zur Statik für sämtliche Gebäudeklassen. Dabei erstellen wir professionelle und individuelle Bewehrungspläne, mit deren Hilfe optimal gearbeitet werden kann.
  • Brandschutzplanung: Unsere nachweisberechtigten Ingenieure kümmern sich um Ihren individuellen Brandschutz nach Bauordnungsvorschriften.
  • Bauplanung: Wir planen Ihr Bauprojekt Schritt für Schritt, damit Ihnen aufwendige Behördenarbeit erspart bleibt.
  • Bauleitung: Wir bieten Ihnen Baustellenbegehungen und überprüfen Ihr Bauvorhaben qualitativ. Auch in finanziellen Fragen stehen wir Ihnen zur Seite.
  • Beweissicherung: Wir bieten Ihnen eine lückenlose Dokumentation für Ihr Bauprojekt, damit Sie im rechtlichen Ernstfall gewappnet sind. Dafür erstellen wir für Sie allen Nachweise und Gutachten, die Sie benötigen.
  • Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung von Bauprojekten: Wir erstellen für Ihr Bauprojekt die notwendige Ausschreibung und unterstützen Sie bei der Vergabe von Bauleistungen und deren Abrechnung.
  • Betreuung zur Abnahme: Ihr Bauprojekt steht kurz vor dem Abschluss? Wir helfen Ihnen, dass die Abnahme erfolgreich verläuft.
  • Generalplanung: Wir sind für Ihr Bauprojekt gerne Ihr starker Partner und kümmern uns um die gesamte Organisation, angefangen mit der Objektplanung. Sie müssen nur mit uns zusammenarbeiten; um den Rest kümmern wir uns mit unserer ganzen Fachexpertise, Erfahrung und Qualifikation.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und beantworten diese schnellstmöglich. Mit uns fangen Sie schon heute an, Ihr Bauprojekt von morgen zu realisieren!

Jetzt unverbindlich kontaktieren

Ihr Ingenieurbüro Ziegler